Georg Thauern, Bariton

Herzlich Willkommen auf meiner Seite! Ich freue mich, wenn Sie sich ein wenig umsehen und so ein Bild von der Vielfalt meiner Tätigkeiten bekommen:

Sologesang in Oper und Konzert

Sprechertätigkeit/Rezitation

Chorgesang

Gesangsunterricht

Chorische Stimmbildung

Sprechunterricht

Chorleitung

Blockflötenunterricht  (innerhalb der Musikschule der Stadt Marienmünster)

 

Kritiken:

"Er kam, sang und siegte," (...) "mit einer Stimme ausgerüstet, in welcher die Kraft und die Zartheit, das Sehnige und das Sahnige sich spannungsvoll verbinden."
("Ludwig II - Sehnsucht nach dem Paradies")
"Süddeutsche Zeitung", München (Rezensent Benjamin Henrichs), 21. Januar 2000

 

"Ein offen geführter, lyrischer Bariton, voll von Leuchtkraft, reich an Facetten und Gefühlstiefe, erfreute er (Georg Thauern) vom ersten Ton an das Ohr. (...) ... zumal auch die Bühnenpräsenz (...) nichts zu wünschen übrig ließ."
("Ludwig II - Sehnsucht nach dem Paradies")
"Orpheus", München (Rezensent Gerhard Fehrer), Ausgabe August/September 2000

 

"Allen voran ist Georg Thauern in der Titelpatie zu nennen, dessen angenehmer, klarer Bariton seine Interpretation des (...) Bayern-Königs zu einem anrührenden Erlebnis macht."
("Ludwig II - Sehnsucht nach dem Paradies")
"Das Opernglas", Hamburg (Rezensent BK), 12/2000

 

"(Es) waren (natürlich) viele gekommen, um Georg Thauern aus Vörden zu bewundern. Die Erwartungen wurden übertroffen. (...) (Er) zog alle Register der Sangeskunst und machte das Konzert zu einem interpretatorischen Erlebnis."

(Weihnachtskonzert des MGV Brakel)
"Neue Westfälische, Brakel, 28. Dezember 2000

 

"Seine Gestaltung des Jesus-Parts war bewegend."
(Bach (zugeschr.), BWV 246)
"Täglicher Anzeiger", Holzminden, 15. März 2005

 

"Der Musical-Star Georg Thauern zeigte, dass er mit Recht zu den meistgefeierten Künstlern seines Metiers gehört."
("CHORissimo 2000")
"Neue Westfälische", Warburg, November 2005

 

"Georg Thauern gestaltete (...) mit seinem weichen, stets präsenten Bass ungewöhnlich melodiös (...)."
(Bach, BWV 79 und Mozart, Krönungsmesse)
"Die Glocke", Gütersloh, 27. Juni 2006

 

"... mit seiner modulationsfähigen, klangstarken, hell timbrierten Stimme, die sowohl beim Fortissimo als auch beim dezentesten Piano nichts von ihrer angenehmen Wärme und Ausstrahlung verlor."
("Trio con effetto", Liederabend)
"Neue Westfälische", Marienmünster, Februar 2007

 

"Georg Thauern (...) sang mit seinem angenehmen lyrischen Tenor so, als wären ihm die Lieder (...) auf den Leib geschrieben worden."
("Thauern & Trio")
"Neue Westfälische", Marienmünster, 11. Januar 2011

 

"... sich in der Paulus-Kirche durchzusetzen. Das gelang dem kraftvollen Bassisten Georg Thauern mühelos, der Jesus als "Berg Gottes, den Fuß in Ungewittern, das Haupt in Sonnenstrahlen" schilderte."
(Graun, "Der Tod Jesu")
"Westfälischer Anzeiger", Hamm, 12. April 2011

 

"Georg Thauern aus Vörden ist ein charismatischer Bariton von internationalem Format. Seine Arien (...) waren besondere Glanzpunkte des Konzertes."
(Bach, BWV 10 und 62)
"Neue Westfälische", Warburg, 29. November 2011

 

"(...) sowie dem zuweilen wie entfesselt auftretenden Gesangssolisten Georg Thauern (..). Mit geschmeidiger Klangpracht (...) meisterte (er) das mehrsprachige Repertoire der mit voller musikalischer Lebendigkeit vorgetragenen Paradestücke (..)."
("Euphoria"-Ensemble, "Sommerliebe")
"Neue Westfälische", Höxter, 2. September 2014

 

"Thauern sang mit großer Hingabe, kraftvoll und mit Wärme, nuancenreich und beweglich (..)."
("Euphoria"-Ensemble, "Sommerliebe")
"Westfalen Blatt", Höxter, 2. September 2014

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Georg Thauern